Herzbeben

Nach all dem Ab und Auf
Hätt ich langsam doch geglaubt
Dass ein bisschen Weisheit mich beschützt
Doch danach siehts nicht aus

Du bringst mich durcheinander
Lässt mich los, hälst mich zurück
Jede Logik macht sich aus dem Staub
Für ein paar Tropfen Glück

Lass mich meine Ängste
in deinem Blick verliern
Lass uns zittern, wohlig schaudern
und vibrieren

Du bist wie ein Herzbeben
Erschütterst bis ins Mark
Bin irritiert, verlegen
Doch jetzt erstrecht - ganz stark
Du bist wie ein Herzbeben
Tief und mittendrin
Ich will Dich erleben
Wenn das allerletzte Eis zerspringt

Ich weiß doch sonst genau
Was mich warum wozu führt
Ja ich bin doch sonst so furchtbar schlau
Nur indirekt berührt

Doch Du kommst hemmungslos
so ganz nah an mich ran
Fühl mich wehrlos, Du ahnst, dass ich
so nicht von Dir lassen kann

Treib mich in den Wahnsinn
Aber treib mich nicht zu weit
oder bitte doch ein kleines Glück zu weit

Du bist wie ein Herzbeben....

-wenn es zerspringt
-bis es zerspringt
Spürst du das Beben
-wenn es zerspringt
Den Puls, das Leben
-bis es zerspringt...

Wie ein Herzbeben...

Du bist wie ein Herzbeben...

26.11.06 10:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen